Köln - Mit knapp 450 Filmen an acht Tagen feiert das Internationale Kurzfilmfestival "Short Cuts Cologne" (25.11. bis 2.12.) in Köln sein zehnjähriges Jubiläum. "Die Menge an Kurzfilmen hat in den vergangenen zehn Jahren immens zugenommen", sagte Festivalleiter Dirk Werner. Beim internationalen Wettbewerb konkurrieren 60 Kurzfilme um vier Auszeichnungen im Wert von 500 bis 1.500 Euro.

Aktuelle Tendenz: Der Kurzfilm gelte bei vielen jungen Filmemachern nur noch als Sprungbrett zum Langfilm, eine Länge von 30 Minuten wird immer häufiger, die dramaturgischen und filmischen Techniken eines Langfilms würden präsentiert, sagte Werner: "Der Kurzfilm als künstlerisches Medium wird dabei eigentlich links liegen gelassen, er ist nur eine Art Visitenkarte." (APA/dpa)