Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Reuters

Das französische Telekom-Unternehmen Orange möchte bis Jahresende fast 100.000 Stück von Apples iPhone verkaufen, das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Ziel

In einem Radio-Interview am Dienstag, dem 27. November, erklärte Orange-Chef Diddier Lombard: "Das Ziel ist ein bisschen weniger als 100.000 bis Ende des Jahres zu verkaufen."

Günstiger

Der Verkauf von Apples "Innovation des Jahres", wie es das Time Magazine nannte, wird in Frankreich am Mittwoch, dem 28. November, seinen Lauf nehmen. Auch würde dort eine entsperrte Version des Mobiltelefons angeboten, allerdings zu einem "deutlich niedrigeren" Preis als 999 Euro, wie Lombard erklärte.

12 Monate

Unterscheiden wird sich das Angebot – der Tochter der France Telecom – auch bei der Vertragsbindung. Orange-Chef Lombard führte aus, dass das Smartphone mit 24-monatiger Vertragsbindung um 399 Euro zu haben wäre, dann falle allerdings eine Grundgebühr von 49 Euro im Monat an. Darin seien 120 Freiminuten und 50 Kurzmitteilungen enthalten. Für 4,50 Euro mehr im Monat müssen sich Kunden nur ein Jahr an den Mobilfunkpartner binden. (red)