Bild nicht mehr verfügbar.

Die Schuhindustrie in Vietnam boomt durch die niedrigen Arbeitslöhne

Foto: Reuters
Hanoi - In einer Nike-Schuhfabrik im Süden Vietnams streiken mehr als 10.000 Arbeiter für mehr Lohn und besseres Kantinenessen.

Die Schuhindustrie boomt in Vietnam durch niedrige Arbeitslöhne, aber in vielen Fabriken sind die Arbeitsbedingungen prekär. 14.000 Arbeiter nähen in einer Fabrik nahe Ho Chi Minh City ausschließlich Schuhe für den amerikanischen Sportartikelhersteller Nike. Nach einem Bericht der Zeitung "Tuoi Tre" haben sich die Arbeiter seit Monaten vergeblich über die schlechte Versorgung beschwert. Sie fordern aber auch mehr Urlaubs- und Krankengeld.

Schuhe liefern in Vietnam die drittgrößten Exporteinnahmen nach Öl und Textilien. In den ersten zehn Monaten dieses Jahres umfasste das Exportvolumen umgerechnet 2,1 Mrd. Euro, gut zehn Prozent mehr als vor einem Jahr. (APA)