Marbach am Neckar - Das Deutsche Literaturarchiv in Marbach am Neckar hat den ersten Teil des umfangreichen Archivs des in Reinbek bei Hamburg angesiedelten Rowohlt-Verlages aus der Zeit ab 1948 übernommen. Ergänzt wird ein Sammelschwerpunkt, der die Archive der Verlage Cotta, März, S.Fischer und R. Piper bereits beinhaltet.

Die Übernahmen enthalten zahlreiche Akten zur Verlagsgeschichte sowie wichtige Briefe von Rowohlt-Autoren, teilte das Literaturarchiv am Mittwoch mit. Teile daraus werden anlässlich des 100-jährigen Rowohlt-Jubiläums 2008 im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Zeitkapsel" in Marbach präsentiert.

Zu dem Konvolut gehörten Briefe von Walter Mehring, Rolf Hochhuth, Hubert Fichte, Henry Miller, Friederike Mayröcker, Reiner Kunze, Ludwig Marcuse oder Wilhelm Genazino. Lektoratsakten zu Reihen wie "das neue Buch", "Literaturmagazin" und "rowohlts deutsche enzyklopädie" gehören ebenfalls zu den Unterlagen. (APA/dpa)