Wien - Vermutlich hat ein Serientäter in der Nacht auf Mittwoch ein Wettbüro in Wien-Alsergrund überfallen. Laut Chefinspektor Johann Schaffer spielte der Mann gegen Mitternacht in dem Lokal am Währinger Gürtel.

Als er mit der Kellnerin allein war, wollte er sich seinen Gewinn auszahlen lassen. Die Angestellte ging ins Büro, der Täter folgte ihr.

Dort kam es zur Auseinandersetzung. Nach einem Handgemenge zwang der 1,60 bis 1,65 Meter kleine Asiate die Kellnerin mit einer schwarzen Faustfeuerwaffe, ihm das Geld auszuhändigen. Mit einem relativ geringen Geldbetrag flüchtete der Mann. (APA)