Wien - Die Buffalo Sabres mit dem Steirer Thomas Vanek haben am Montag in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL eine 1:4-Heimpleite gegen die Boston Bruins einstecken müssen. Der Steirer stand bei der sechsten Heimniederlage seines Teams 17:10 Minuten, aber bei keinem der fünf Treffer auf dem Eis. Vanek gab fünf Torschüsse ab, die Bostons neuer Schlussmann Alex Auld wie 39 weitere aber abwehrte. Die Bruins gingen früh durch einen Doppelschlag binnen 44 Sekunden in Führung. Sabres-Verteidiger Jaroslav Spacek gelang zwar im Powerplay noch der Anschlusstreffer, doch Peter Schaefer sorgte ebenfalls noch im ersten Drittel für das vorentscheidende 3:1. Im torlosen Mittelabschnitt setzten die Sabres nach, aber Auld ließ keinen der 20 Torschüsse passieren. Glen Metropolit stellte dann Mitte des Schlussdrittels den Endstand her und sicherte Boston den dritten Sieg aus den jüngsten fünf Spielen. Die Sabres sind nach der 14. Saisonniederlage mit 27 Punkten weiter Letzter der Northeast Division der Eastern Conference, Boston nimmt Rang zwei ein.(APA)