Warschau - In der neuen vor vier Wochen vereidigten polnischen Regierung des Premiers Donald Tusk ist es bereits zum ersten Rücktritt gekommen. Ihr Rücktrittsgesuch reichte am Mittwoch die Vizeministerin für Verteidigung, Maria Wagrowska, ein, berichtete am Donnerstag das Radio Zet. Der Chef des Ressorts, Bogdan Klich, sagte dem Sender, dass der Rücktritt familiär bedingt sei.

Laut der linksorientierten "Trybuna" waren die wahren Gründe für die Entlassung jedoch die im Institut des Nationalen Gedenkens (IPN) gefundenen Dokumente aus kommunistischen Zeiten, die Wagrowska kompromittieren könnten.

Wagrowska war die erste Frau seit mehreren Jahren, die einen so hohen Posten im Verteidigungsministerium bekleidete. (APA)