Stadt Haag - Ein "schaurig-schönes Spuk-Stück" präsentiert der Theatersommer Haag 2008 mit Oscar Wildes "Das Gespenst von Canterville". Die von Susanne Wolf neu geschriebene Version der Geistergeschichte wird im Frühjahr präsentiert und am 9. Juli Premiere feiern.

Mit der Produktion will Intendant Adi Hirschal einer Aussendung zufolge an den diesjährigen Erfolg des Abenteuers "In 80 Tagen um die Welt" nach Jules Verne, das 40.000 Zuschauer anlockte, anschließen.

Auch 2008 steht eine Kinderproduktion auf dem Programm: In Anspielung auf das Schloss beim Tierpark Haag wird Autor und Regisseur Manfred Dungl mit Nachwuchsschauspielern das Stück "Das Gespenst von Salaberg" einstudieren.

Gespielt wird bis 24. August auf dem Hauptplatz, die überdachte Tribünenkonstruktion aus Holz und Stahl für rund 600 Besucher wurde mehrfach ausgezeichnet. (APA)