Gaza - Bewaffnete haben am frühen Freitagmorgen in dem von der radikalen Palästinenser-Organisation Hamas beherrschten Gaza-Streifen einen Politiker der Fatah entführt. Omar al-Ghul sei aus einem Haus verschleppt worden, teilte seine Familie mit. Ghul ist ein Berater des palästinensischen Ministerpräsident Salam Fayyad, der nach der Hamas-Machtübernahme im Gaza-Streifen im Juni von Präsident Mahmoud Abbas an die Spitze eines Notstandskabinetts im Westjordanland berufen worden war.

Der Entführte gilt als scharfer Kritiker der Hamas, die er in einer Zeitungskolumne mehrfach angegriffen hat. Ghul war am Donnerstag aus dem Westjordanland kommend im Gaza-Streifen eingetroffen, um an der Beerdigung seiner Schwiegermutter teilzunehmen.

Nach jüngsten Medienberichten soll die Hamas zu Konzessionen an die Fatah bereit sein. Im Rahmen arabischer Bemühungen um Beendigung der innerpalästinensischen Krise soll sich eine Hamas-Delegation in Riad aufgehalten haben. Aus Kreisen der Hamas hieß es, die ägyptische Regierung habe Vertreter der Hamas und der Fatah zu Gesprächen in nächster Zeit nach Kairo eingeladen. (APA/AP)