Moskau - Der ehemalige ukrainische Fußball-Teamchef Oleg Blochin wird neuer Trainer des russischen Erstligisten FK Moskau. Das gab der Club am Freitag bekannt. Der 55-jährige ehemalige Stürmerstar der Sowjetunion, der 1988/89 auch für Vorwärts Steyr gespielt hatte, ersetzt Leonid Sluzkij, der den Hauptstadtclub in der abgelaufenen Saison ins Cupfinale und zu Platz vier geführt hatte und dennoch entlassen wurde. Blochin hatte die Ukraine 2006 in Deutschland erstmals ins WM-Viertelfinale geführt. Stadtrivale Spartak Moskau wurde währenddessen wegen Fan-Ausschreitungen und rassistischen Schmähungen im Rahmen des UEFA-Cup-Heimspiels am 29. November gegen Sparta Prag (0:0) mit einer Geldstrafe belegt. Der Club des österreichischen Teamverteidigers Martin Stranzl muss 30.000 Euro an die UEFA zahlen. (APA/Reuters)