Los Angeles - Bei einem Verhör durch die Justizbehörden in den USA haben sich zwei Häftlinge im US-Bundesstaat Kalifornien zu Plänen für Anschläge bekannt. Sie hätten das US-Militär, israelische und jüdische Einrichtungen treffen wollen, sagten die seit zwei Jahren inhaftierten Verdächtigen Kevin James und Levar Washington, wie die Staatsanwaltschaft in Los Angeles am Freitag mitteilte.Die Klagevertretung wirft dem 31-jährigen James vor, er habe vor zehn Jahren im Gefängnis von Sacramento die Islamisten-Gruppe Jamiyyat Ul Islam Is Saheed gegründet und anschließend Komplizen rekrutiert. Als Anschlagsziele seien Militäreinrichtungen, der Flughafen von Los Angeles, Synagogen und israelische Vertretungen ausgewählt worden. Das Urteil für James soll am 31. März gesprochen, das Urteil für Washington am 28. April. Sie müssen jeweils mit 20 Jahren Haft rechnen. (APA)