Nyon - Trainer Frank Rijkaard vom FC Barcelona muss auch im nächsten Champions-League-Spiel seines Clubs auf der Tribüne Platz nehmen. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) erhöhte die Strafe gegen den Niederländer am Dienstag auf zwei Spiele, nachdem er schon in der abschließenden Partie der Gruppe E gegen den VfB Stuttgart (3:1) nicht auf der Trainerbank hatte sitzen dürfen. Rijkaard war wegen "ungebührlichen Verhaltens" im Spiel gegen Olympique Lyon (2:2) am 27. November von Schiedsrichter Stefano Farina auf die Tribüne verbannt worden. Er wurde nun auch für die erste Achtelfinal-Partie ausgeschlossen, die am Freitag in Nyon (Schweiz) ausgelost und am 19./20. Februar 2008 gespielt wird.(APA/dpa)