Wien - Die kommende Formel-1-Saison dürfte ohne österreichischen Stammfahrer in Szene gehen. Mehreren Medienberichten vom Donnerstag zu Folge erhält der Italiener Giancarlo Fisichella das letzte freie Cockpit für die Saison 2008 - jenes bei Force India. Der Österreicher Christian Klien glaubt allerdings weiterhin an seine Chance. Denn offiziell ist die Entscheidung über den zweiten Piloten neben dem Deutschen Adrian Sutil noch nicht gefallen.

Teameigentümer Vijay Mallya hat angekündigt, sich in der letzten Dezember-Woche entscheiden zu wollen. Die offizielle Bekanntgabe soll erst Anfang Jänner erfolgen. Glaubt man hartnäckigen Gerüchten, so hat der 34-jährige ehemalige Renault-Pilot Fisichella allerdings bereits für das Spyker-Nachfolgeteam unterschrieben.

Klien gab sich am Donnerstag auf Anfrage kryptisch. "Ich würde mich sehr über eine weitere Zusammenarbeit mit dem Team Force India freuen", erklärte der 24-jährige Vorarlberger, der bei den Testfahrten Anfang Dezember in Jerez der schnellste von insgesamt sieben getesteten Force-India-Piloten gewesen war. (APA)