London - Arsenal hat seine Tabellenführung in der englischen Fußball-Premier-League am Samstag im Nordlondoner Derby gegen Tottenham behauptet. Die "Gunners" siegten nach einer dramatischen zweiten Hälfte vor 60.000 Zuschauern im ausverkauften Emirates Stadium mit 2:1 (0:0).

Liga-Topscorer Emmanuel Adebayor hatte Arsenal kurz nach der Pause mit seinem zehnten Saisontor in Führung gebracht (48.). Die sehenswerte Vorarbeit hatte einmal mehr Spielmacher Cesc Fabregas mit der Ferse geleistet. Nach dem Ausgleich durch Berbatow aus spitzem Winkel (66.) witterten die Spurs allerdings ihre Chance auf den ersten Ligasieg gegen den Erzrivalen seit 1993.

Doch Arsenal-Keeper Almunia parierte einen Elfmeter von Tottenham-Kapitän Robbie Keane (72.). Drei Minuten später traf der nur Sekunden davor eingewechselte Däne Nicklas Bendtner für Arsenal. Der 19-jährige Stürmer verwertete einen Fabregas-Corner mit seiner ersten Ballberührung per Kopf. Tottenham wartet damit weiter seit 1999 auf einen Pflichtspiel-Sieg gegen Arsenal.

Abstiegskampf für Österreicher

Wigan Athletic holte beim direkten Abstiegskonkurrenten Fulham ein 1:1-Remis. Der Club des Österreichers Paul Scharner verbuchte damit nach zuletzt sieben Auswärtsniederlagen in Serie endlich wieder einen Punktgewinn in der Fremde. Die "Latics" liegen als Tabellenvorletzter aber nach wie vor auf einem Abstiegsrang, dem auch Middlesbrough mit einer 1:2-Heimniederlage gegen West Ham United näher rückte.

Marcus Bent ließ Scharner, der in der Innenverteidigung durchspielte, und Co. mit seinem Treffer (70.) auf den zweiten Saisonsieg in Serie hoffen, Clint Dempsey stellte aber noch den 1:1-Ausgleich (78.) für die weiter mit einem Punkt Vorsprung auf Wigan auf Rang 17 liegenden Londoner im ersten Spiel nach der Trainerära von Lawrie Sanchez sicher.

In Middlesbrough sah es nach Toren von David Wheater (39.) sowie Dean Ashton (44.) ebenfalls lange nach einem 1:1 aus, Scott Parker (90.) sorgte aber in der Nachspielzeit für den knappen Auswärtssieg des Tabellenzehnten. Emanuel Pogatetz - wieder links in der Viererkette eingesetzt - konnte die bittere Heimniederlage von Middlesbrough nicht verhindern, seine Elf fiel auf den 15. Platz zurück und hat nur mehr vier Punkte Vorsprung auf Wigan (19.).

Liverpool gut in Schuss

Im Kampf um die Europacupplätze gab Liverpool ein kräftiges Lebenszeichen von sich. Die "Reds" triumphierten an der Anfield Road gegen Portsmouth mit 4:1. Ein Volleytor von Benayoun (13.) und ein Distin-Eigentor (17.) brachten schon vor der Pause die Vorentscheidung. Die Gäste kamen durch Mwaruwari (57.) zwar kurzzeitig heran, Fernando Torres sorgte mit einem Doppelpack (67., 85.) aber noch für klare Fronten. Liverpool liegt damit zehn Punkte hinter Tabellenführer Arsenal (43 Punkte) auf Rang fünf. (APA)