Nablus - Israelische Siedler im Westjordanland haben in einem Feld bei Nablus im besetzten Westjordanland auf palästinensische Bauern eingeschlagen. Zwei verletzte Palästinenser mussten anschließend ins Krankenhaus eingeliefert werden, wie Mediziner am Dienstag mitteilten. Augenzeugen zufolge besprühten die Siedler die Bauern mit einem Pfeffergas und prügelten dann mit Stöcken auf sie ein. Sie kamen offensichtlich aus dem illegal errichteten Außenposten Havat Gilad, dessen Bewohner schon mehrfach Palästinenser angegriffen haben. (APA/AP)