London - Eine weitere britische Bank ist nach der Kreditkrise in Bedrängnis geraten. Die London Scottish Bank teilte am Montag mit, mit faulen Krediten in Höhe von 22 Millionen Pfund Sterling (30 Mio Euro) belastet zu sein. Das kleine Institut mit Sitz in Manchester, das auf Kredite für unterprivilegierte Menschen spezialisiert ist, erklärte, die Lasten seien vor allem im Geschäft mit ungesicherten Verbraucherkrediten entstanden. Aus diesem Grund werde voraussichtlich die Dividende für das am 31. Oktober beendete Geschäftsjahr gestrichen, zudem könnte die Bank weniger Geld leihen.

48 Filialen geschlossen

Die London Scottish Bank beschäftigt nach eigenen Angaben rund 2000 Mitarbeiter. Das Institut hatte zuletzt 48 Filialen geschlossen und betreibt nun noch 52 in Großbritannien. Im September war die britische Hypothekenbank Northern Rock wegen der US-Immobilienkrise ins Trudeln geraten und musste mit einem Notkredit der Bank of England gerettet werden. (APA/dpa)