Bild nicht mehr verfügbar.

Am Verteilerkreis müssen jetzt kleinere Brötchen gebacken werden.

Foto: AP/ Wyld
Wien - Fußball-Bundesligist Austria Wien hat am Sonntag die Kündigung des Sponsorvertrages mit Magna bestätigt. "Es ist grundsätzlich korrekt, dass der aktuelle Sponsorvertrag seitens Magna bereits im Dezember 2007 gekündigt wurde", hieß es am Sonntag in einer Aussendung des Clubs. Trotzdem bestehe aber jetzt kein Grund zur Panik, denn die Kooperation mit Austria-Mäzen Frank Stronach könne trotzdem fortgesetzt werden, hofft man in Favoriten. Laut einem Bericht des "Kurier" in seiner Sonntag-Ausgabe soll Stronach aber bereits intensiv mit dem Kauf der Lizenz von Zweitligist Schwanenstadt liebäugeln.

"Übergangsjahr"

"Dies ist kein überraschender, sondern ein formaler Vorgang, welcher bis zum 15. Jänner in der aktuellen Sponsorvereinbarung vorgesehen ist. Daraus haben wir aber nie ein Geheimnis gemacht. Von Beginn an haben wir immer deutlich gesagt, dass die heurige Saison als Übergangsjahr zu betrachten ist und eine etwaige Fortsetzung der Zusammenarbeit jedenfalls in einem neuen Vertrag zu regeln ist", erklärte Austria-Manager Markus Kraetschmer.

Darüber hinaus ist laut Kraetschmer das bestehende Vertragswerk, das bis Saisonende gilt, ohnedies nicht mit den Bestimmungen des Aktienrechts kompatibel. "Die Vorbereitung auf die AG für den Profibereich ist jedoch weiterhin voll auf Kurs und wird spätestens in der neuen Saison operativ umgesetzt. An allen anderen Spekulationen beteiligen wir uns nicht", betonte der Austria-Manager.

Jahrhundertthema Rothneusiedl

Eine weitere Kooperation des Traditionsclubs mit Magna hänge außerdem auch vom Stadion-Projekt in Rothneusiedl ab. "Nach der grundsätzlichen Entscheidung seitens Magna zum Projekt Rothneusiedl wird im direkten Gespräch zwischen Frank Stronach und Austria-Präsident Wolfgang Katzian Ende Jänner die Situation erläutert und über eine mögliche Fortsetzung der Zusammenarbeit gesprochen. So ist es vereinbart, daran halten wir uns auch", sagte Kraetschmer.

Für die Austrianer beginnt am Montag die Vorbereitung auf die Frühjahrs-Saison mit einem ersten Trainingslager in der Therme Laa, wo bis 11. Jänner die konditionellen Grundlagen gelegt werden sollen. (APA/red)