Die Aktie von Logitech konnte am Donnerstagmorgen Kursgewinne von über fünf Prozent verbuchen. Börsenhändler in Zürich begründeten den Anstieg zum einen mit Gerüchten um eine Offerte über 48 Franken je Aktie von Microsoft für den Computerzubehörhersteller. "Das würde den Mäusehersteller mit rund zehn Milliarden bewerten", sagte ein Händler. Die Spekulationen seien aufgekommen, nachdem eine Roadshow in Grossbritannien überraschend angeblich abgesagt wurde.

Bei Logitech war niemand für einen Kommentar zu erreichen.

Die Logitech-Titel lagen am frühen Donnerstagmorgen 5,4 Prozent höher auf 36,56 sfr.

Andere Händler sagten den Grund für den Kursanstieg eher in der schlechten Aktienperformance seit Jahresanfang, die einige Investoren zum Einstieg genutzt hätten. Logitech hatte seit dem rund 16 Prozent verloren. (reuters)