Washington - Zu Beginn des letzten Jahres seiner Amtszeit hat US-Präsident George W. Bush seine Beliebtheitswerte nicht steigern können. In einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage erklärten 34 Prozent der befragten Amerikaner, sie seien mit der Arbeit ihres Präsidenten zufrieden. Das entspricht in etwa den Werten der vergangenen Monate. 26 Prozent zeigten sich zufrieden mit der Arbeit des von den Demokraten dominierten Kongresses.Die Bankenkrise hinterließ ihre Spuren in den Zustimmungswerten: So erklärten sich 33 Prozent einverstanden mit Bush' Wirtschaftspolitik. Im vergangenen Monat waren es noch 36 Prozent gewesen. Nur 27 Prozent waren der Ansicht, das Land steuere in die richtige Richtung, etwas weniger als im vergangenen Monat. Für die Umfrage wurden vom 7. bis 9. Jänner 1.027 Erwachsene befragt. Die Schwankungsbreite wurde mit 3,1 Prozentpunkten angegeben. (APA/AP)