Wien - Die Aktienanalysten der Erste Bank haben ihr Kursziel für die Aktien der heimischen Fluglinie AUA von 9,40 auf 5,90 Euro gesenkt. Auch die Gewinnprognosen für die Jahre 2007 bis 2009 wurden nach unten revidiert. Das Anlagevotum "Hold" hingegen wurde bestätigt. Trotz des zurzeit niedrigen Aktienpreises sehen die Experten "keinen Grund für Optimismus", da die Titel in Bezug auf einige Kennziffern mit einer Prämie gehandelt werden. Die Schätzung für das Ergebnis je Aktie für 2007 beläuft sich nun auf minus 0,07 Euro statt minus 0,01 Euro, auch für das Folgejahr 2008 wurde die Prognose von 0,66 Euro auf 0,61 Euro Gewinn je Aktie zurückgenommen. Für das Geschäftsjahr 2009 lautet die Gewinnschätzung nun 0,64 statt 0,73 Euro je Aktie. (APA)