Bregenz - Zwei Männer kletterten in der Nacht auf Montag über eine Leiter in ein Juweliergeschäft in Dornbirn. Innerhalb kürzester Zeit brachen sie mit einem Vorschlaghammer mehrere Vitrinen auf und flüchteten mit hochwertigem Schmuck und Uhren im Wert von mindestens 100.000 Euro. Sie konnten unerkannt entkommen.Bei dem Coup handle es sich um einen "absolut professionellen Blitzeinbruch", so das Vorarlberger Landeskriminalamt (LKA). Montagnachmittag wurden die Spuren noch ausgewertet. Das Landeskriminalamt hofft außerdem auf Hinweise aus der Bevölkerung, etwa zu verdächtigen Personen. Denn im Normalfall werde bei einem derartigen Einbruch der Tatort zuvor ausgekundschaftet. Man gehe von reisenden Tätern aus, erklärte ein Ermittler. (APA)