Wien - Tocotronic haben mit "Kapitulation" im vergangenen Jahr ein viel beachtetes Album abgeliefert - nun folgt das erste Live-Album der Hamburger Band. Wie der Titel "Kapitulation live" (Universal) verrät, liegt der Schwerpunkt am aktuellen Material, das noch rockiger als auf der Studio-CD interpretiert wird. Dazu gibt es einige Klassiker, einen Bonustrack in Form eines Soundcheck-Mitschnitts und eine limitierte Version mit DVD.

Die Mitglieder der neuseeländischen Formation The Checks zeigen sich auf "Hunting Whales" (Sony BMG) vom Garagenrock und Blues vergangener Tage schwer beeinflusst. Ihr Gitarrenrock hinterließ bei R.E.M. so großen Eindruck, dass Michael Stipe die Newcomer als Vorband verpflichtete.

The Hoosiers lassen ihr "The Trick To Life" (Sony BMG) unter "Odd-Pop" vermarkten. Das britisch-schwedische Trio gelangte rasch in die englischen Charts und tritt am 19. Jänner bei der FM4 Party in der Wiener Arena auf.

Janet Jackson braucht dringend einen Hit, zumal die beiden bisher letzten Alben der US-Sängerin keine großen Erfolge waren. Die Single "Feedback" ist nun Vorbote auf den am 25. Februar erscheinenden Longplayer "Discipline" (Sony BMG). Janet setzt in Kooperation mit dem Produzenten Rodney Jerkins auf einen Dance-Sound mit Elektro-Elementen, der an Britney Spears' "Blackout" erinnert.

Kaum wurde Tim Burtons Film "Sweeney Todd" als bestes Musical mit einem Golden Globe ausgezeichnet (und Hauptdarsteller Johnny Depp als bester Schauspieler in einem Musical), schon gibt es den Soundtrack (Warner) im Handel. Das Package enthält außer einer CD ein 80 Seiten dickes Heft mit Szenenfotos, sämtlichen Texten und einer Einleitung von Tim Burton. (APA/red)