• Stammzellen: Wissenschafter aus dem In- und Ausland (unter anderen Ethikprofessor Ulrich Körtner) beschäftigen sich zwei Tage mit sämtlichen Aspekten der Stammzellforschung. Die Abschlussdiskussion mit den Wissenschaftssprechern der Parteien moderiert Standard-Redakteur Klaus Taschwer.
  • 17./18. 1., Justizpalast, Schmerlingplatz 10-11, 1010 Wien

  • Alternative Energien: Das British Council veranstaltet eine Podiumsdiskussion über die Vorzüge verschiedener Formen der Energiegewinnung, die nicht auf fossile Brennstoffe zurückgreifen. Teilnehmer: Silva Herrmann (Global 2000), Günther Brauner (TU Wien), Helmuth Böck (Atominstitut), Paul Howarth (University of Manchester). Moderator: Klaus Taschwer.
  • 24. 1., 18.00, TU Wien, Schütte-Lihotzky-Saal, Karlsplatz 13, 1040 Wien.

  • Demografische Entwicklungen: Der "Risiko:dialog" widmet sich der "Dynamik demografischer Entwicklungen" und den Folgen für Umwelt und Gesellschaft. Unter den Vortragenden: Wolfgang Lutz (Österreichische Akademie der Wissenschaften), Martin Gerzabek (Universität für Bodenkultur, Jürgen Staudenmann (UN Development Programme). Die abschließende Diskussion moderiert Standard-Kolumnist Gerfried Sperl.
  • 24. 1., 16.00, RadioKulturhaus, Großer Sendesaal, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

  • Netzwerken: Die zweite Ausgabe des Österreichischen Forschungsdialogs findet in Graz statt und steht unter dem Motto "Exzellenz und Kooperation". Eröffnet wird von Wissenschaftsminister Johannes Hahn, beim "Kamingespräch" wird über "Genie und Kollektiv" diskutiert.
  • 28. 1., 14.00, Congress Graz, Schmiedgasse 2, 8010 Graz (DER STANDARD, Printausgabe, 16.1.2008)