Wien - Für den Versandhändler Quelle ist das Geschäftsjahr eigenen Angaben von heute, Mittwoch, zufolge "sehr positiv" verlaufen. Im Rumpfgeschäftsjahr (Jänner bis September) seien die Verkaufserlöse um 9,7 Prozent gestiegen, während der Versandhandel insgesamt ein schwaches Plus von nur 0,6 Prozent verzeichnete. Das Geschäftsjahr sei mit einem "deutlich positiven Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA)" abgeschlossen worden, hieß es. Die genauen Zahlen werden erst bekanntgegeben.

Ein positives Resümee zieht Quelle auch für den Online-Auftritt. Mittlerweile gehen den Unternehmensangaben zufolge mehr als 30 Prozent der Bestellungen über die Internetplattform ein; 20 Prozent der Neukunden seien bereits Onlinekunden, hieß es in der Aussendung weiter. Bei den Quelle-Shops sei eine "positive Umsatzentwicklung im zweistelligen Bereich" verzeichnet worden. Aufgrund des Erfolgs würden weitere Shop-Betreiber gesucht.

Der neue Quelle-Katalog umfasse 1.450 Seiten und gleiche einem Einkaufszentrum mit rund 70.000 Artikeln, so der Chef von Quelle Österreich, Wolfgang Binder. Präsentiert wurde der Katalog heute Mittwoch von Quelle-Werbeträger Hansi Hinterseer in Kitzbühel. Der neuer Katalog werde auch Hinterseers Heimtextilien-Kollektion im Sortiment haben. (APA)