Graz - Ein System der amtlichen Preisregelung für Grundnahrungsmittel und Energie fordert die Grazer KPÖ-Chefin Stadträtin Elke Kahr. "Die Regierung muss handeln, bevor die Preisentwicklung vollends außer Kontrolle gerät", erklärte Kahr am Freitag in einer Aussendung.Kahr begründete ihren Vorstoß mit der Preisexplosion bei Lebensmitteln und der hohen Inflationsrate. Viele Menschen wüssten nicht mehr, wie sie ihr tägliches Leben finanzieren sollen. Das geforderte Instrument der amtlichen Preisregelung für Grundnahrungsmittel und Energie habe in den Jahren des Wiederaufbaus gut funktioniert und sei vor dem EU-Beitritt Österreichs aufgegeben worden. (APA)