Foto: Hoanzl
Belize City - Der bekannteste Musiker des mittelamerikanischen Kleinstaates Belize, Andy Palacio, ist am Samstag 47-jährig einem Hirnschlag erlegen. Der am 2. Dezember 1960 geborene Sänger und Gitarrist war der bedeutendste Vertreter der Garifuna-Kultur des Landes und hat im Vorjahr mit seiner Band, dem Garifuna Collective, das Album Watina veröffentlicht. Die groovende Mischung aus westafrikanischer und karibischer Musik wurde mit Weltmusik-Preisen - etwa dem renommierten Womex-Preis - ausgezeichnet, und Palacio galt als kommender großer Name im Genre. Am 25. Jänner wird es ein Staatsbegräbnis für ihn geben. (flu, DER STANDARD/Printausgabe, 22.01.2008)