Anhand des Schicksals eines jungen deutschen Gymnasiasten, der sich im Geschehen des Ersten Weltkriegs in chauvinistischen Militarismus und Hurrapatriotismus verwickelt sieht und auf dem Schlachtfeld den Tod findet, wird die Sinnlosigkeit und das Grauen des Krieges gezeigt.