Bild nicht mehr verfügbar.

Udo Jürgens

Foto: APA/ Stache
Hannover - Udo Jürgens steckt sich aus Protest gegen rauchfreie Zonen in Deutschland gern einmal eine Zigarette an. "Wenn ich heute mal rauche, tue ich das aus Sympathie mit den armen Rauchern", erklärte der 73-Jährige in der "Neuen Presse". "Raucher werden mittlerweile überall hinausgejagt, das finde ich nicht richtig. Soll sich der Staat verdammt noch mal nicht in jeden Mist einmischen, den wir unter uns abmachen können", kritisierte der Musiker. (APA)