Europäische TV-Großproduktion nach einer wahren Begebenheit. Henry Dunant, über das Schicksal tausender verwundeter und alleingelassener Soldaten entrüstet, gründete 1863 das unter dem Namen "Internationales Komitee vom Roten Kreuz" bekannt gewordene Hilfswerk für Verwundete: Mit Blut malte Dunant riesige rote Kreuze auf weiße Leintücher und schaffte mit diesen "Fahnen" die Verwundeten sicher durch ein Schlachtfeld. 1901 erhielt er den ersten Friedensnobelpreis.