Eisenstadt - Eine Geburtstagsfeier ist am Freitagabend in Gattendorf (Bezirk Neusiedl am See) aus den Fugen geraten: Die aus sieben Jugendlichen bestehende Partygesellschaft begab sich zu mitternächtlicher Stunde zum Sportplatz des SC Gattendorf und schlug mehrere Scheiben ein. Danach zündeten drei der Partygäste in einem Rohbau ein Feuer an. Durch die Aktionen entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Sonntag.

Gegen 23.30 Uhr brachen die Jugendlichen, ausgerüstet mit drei Golfschlägern und einigen Golfbällen, zum Sportplatz auf. Dort schlugen die Partygäste bei der Kantine und den Umkleidekabinen sechs Fensterscheiben ein. Ein Fußballtor, das nicht im Boden verankert war, wurde umgerissen. Nach einer improvisierten Golfpartie auf der Fahrbahn, bei der noch ein Fenster eines in Bau befindlichen Wohnhauses zu Bruch ging, machte sich die Runde wieder auf den Weg ins Haus des Gastgebers, der seinen 18. Geburtstag feierte.

Löschversuche mit Mineralwasser

Eine halbe Stunde nach Mitternacht gingen laut Sicherheitsdirektion drei der Partygäste in den Rohbau einer nahe gelegenen Wohnhausanlage und zündeten im Erdgeschoß Styropor an. Weil Löschversuche mit Mineralwasser fehlschlugen, ging das Feuer erst aus, nachdem das Styropor verbrannt war. Durch die starke Rauch- und Rußentwicklung wurde eine etwa 100 Quadratmeter große Wohnung stark verrußt, das Mauerwerk durch die Hitze beschädigt. Die Polizei ermittelt nun wegen schwerer Sachbeschädigung. (APA)