Bregenz - Nach dem traditionellen Faschingsumzug in Hard im Bezirk Bregenz ist es am Samstagabend zu einer Massenrauferei gekommen, an der laut Polizei rund 100 Jugendliche beteiligt waren. Mehrere Personen wurden verletzt. Erst nach rund zwei Stunden konnte die Polizei die Massenrauferei beenden. Vier Jugendliche wurden festgenommen, mehrere wegen Körperverletzung und aggressiven Verhaltens angezeigt.

Rund 100 Jugendliche waren nach dem Faschingsumzug im Ortszentrum von Hard aufeinandergetroffen, provozierten einander erst verbal und fingen dann an, einander zu attackieren. Die Polizei Hard griff mit 20 Beamten ein und erhielt später Verstärkung von Beamten aus anderen Gemeinden.

Am Abend kam es vor einem Festzelt neuerlich zu Raufereien zwischen verschiedenen Jugendgruppen sowie zu aggressivem Verhalten von alkoholisierten Jugendlichen gegenüber der Polizei. (APA)