Der Dokumentarfilm rekonstruiert die Geschichte des kollektiven Selbstmordes von über 900 Jüngern des Wunderheilers und Gründer des Peoples Temple Jim Jones im September 1978 in Guyana. Ursprünglich bildeten seine Anhänger eine durchwegs lebensbejahende Truppe.