München - Die deutschen Industrieunternehmen haben ihre Stimmungsdelle überwunden und starten angesichts prall gefüllter Auftragsbücher zuversichtlich ins neue Jahr. Die Bestellungen reichten derzeit für 3,1 Monate, das sei der beste Wert seit Beginn der gesamtdeutschen Erhebung im Jahr 1992, ergab der am Dienstag in München veröffentlichte Konjunkturtest des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung. Demnach stagnierten zwar die Ordereingänge in der Industrie zuletzt und die Unternehmen meldeten etwas höhere Bestände an fertig produzierten Waren, doch sei die Auslastung der Anlagen im Dezember noch einmal gestiegen. Vor diesem Hintergrund konnten die Unternehmen auch ihre Produktion leicht steigern und höhere Verkaufspreise durchsetzen. Für die kommenden Monate rechnen sich die Unternehmen zudem andauernd gute Exportchancen aus und wollen ihre Produktion so nochmals ausweiten. Bei den Beschäftigungsplänen macht sich dies allerdings voraussichtlich nicht bemerkbar: Weniger Unternehmen als noch im Vormonat planten im Jänner eine Aufstockung ihres Personals, ergab der Konjunkturtest. (APA/dpa)