Wien - Die Wertpapierexperten der Erste Bank haben die Aktien des heimischen Baukonzerns Strabag in einer Erstbewertung mit dem Anlagevotum "Accumulate" eingestuft. Das Kursziel sehen die Spezialisten auf Zwölfmonatssicht bei 48 Euro. Dabei wird gerade die positive Entwicklung in den osteuropäischen Ländern unterstrichen. Aber auch in den Kernmärkten der Strabag (Deutschland, Österreich und die Schweiz) sehen die Analysten eine feste Position des Baukonzerns. Die Gewinnprognosen je Aktie geben sie für das Jahr 2007 mit 2,02 Euro an. Im Jahr 2008 werden 2,14 Euro Gewinn je Wertpapier erwartet. Im Folgejahr wird dann ein Ertrag je Anteilsschein von 2,58 Euro gesehen. Die Dividende je Aktie wird im Jahr 2007 bei 0,72 Euro gesehen. Im Jahr 2008 dann bei 0,96 Euro und im Jahr 2009 bei 1,16 Euro je Wertpapier. (APA)