Wolfgang Türks inszeniert eine eigene Fassung von Calderóns berühmtem Versepos "Das Leben ein Traum". Ein unter schlechtem Stern geborener Königssohn wird durch Gefangenschaft vom Regieren ferngehalten und erlebt den zunächst einmaligen (desaströsen) Ausritt ins Leben als Traum. (afze, DER STANDARD - Printausgabe, 30. Jänner 2008)