London - Europas drittgrößte Fluggesellschaft British Airways (BA) ist in dieses Jahr mit leichten Einbußen gestartet. Die Zahl der Passagiere und die verkaufte Flugstrecke waren im Vergleich zum Vorjahresmonat rückläufig. Als Grund nannte das Unternehmen am Dienstag eine anhaltende Schwäche sowohl im Mittelstreckengeschäft als auch bei preiswerten Langstreckenflügen (Economy-Klasse). Mit 2,3 Millionen lag die Zahl der Fluggäste im Jänner knapp ein Prozent unter dem Vorjahreswert. (APA/Reuters)