Frankfurt - Im Stammwerk Wolfsburg des deutschen Autokonzerns Volkswagen (VW) haben Unternehmen und Betriebsräte einem Zeitungsbericht zufolge insgesamt 14 Sonderschichten vereinbart. Grund sei die starke Nachfrage nach den Modellen Golf, Tiguan und Touran, berichtet die "Wolfsburger Allgemeine Zeitung" (Donnerstagausgabe). Demnach wurden bei der Konzerntochter Auto 5000, wo der Touran und der neue Geländewagen Tiguan gebaut werden, acht Sonderschichten am Sonntagabend für März und April vereinbart. "Wir wissen, dass wir der Mannschaft eine Menge abverlangen, aber die Kunden verlangen unsere attraktiven Autos - und wir liefern sie gerne", wird Auto-5000-Betriebsratschef Andreas Heim zitiert. In der angrenzenden Golf-Produktion bei Volkswagen werde es sechs Sonderschichten zwischen April und Juni geben, berichtete das Blatt. (APA/Reuters)