Wien - Der börsenotierte Wiener Catering-Konzern Do&Co hat Umsatz und Ertrag in den ersten drei Quartalen 2007/08 (April bis Dezember) massiv gesteigert. Der Umsatz der Do&Co-Gruppe habe sich gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um fast 84 Prozent auf 276,16 Mio. Euro erhöht, der Ertrag vor Zinsen und Steuern (EBIT) habe sich von 4,07 auf 12,28 Mio. Euro verdreifacht, geht aus den ad-hoc-Zahlen des Unternehmens von heute, Donnerstag, hervor, die nach dem Rechnungslegungsstandard IFRS ermittelt wurden.

Die Division Airline Catering hat den Umsatz von 81,78 auf 194,82 Mio. Euro mehr als verdoppelt, im International Event Catering stieg er nur von 35,28 auf 36,60 Mio. Euro. Im Segment Restaurants, Lounges & Hotel hingegen haben die Verkaufserlöse von 33,09 um ein Drittel auf 44,74 Mio. Euro zugelegt.

Die EBIT-Marge der Do&Co-Gruppe verbesserte sich von 2,7 auf 4,4 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) der Gruppe verdreifachte sich von 8,36 auf 23,82 Mio. Euro. Dies entspreche einer EBITDA-Marge von 8,6 Prozent (Vorjahresperiode: 5,6 Prozent).

EBITA in den Geschäftsbereichen

Das EBITDA im Bereich Airline Catering erhöhte sich von 3,47 auf 16,41 Mio. Euro. Das entspricht einer EBITDA-Marge von 8,4 Prozent (Vorjahr: 4,2 Prozent). Das Betriebsergebnis wuchs von 0,98 auf 7,50 Mio. Euro an. Die EBIT-Marge liegt bei 3,9 Prozent (Vorjahr: 1,2 Prozent).

Das EBITDA im International Event Catering verbesserte sich von 3,47 auf EUR 4,11 Mio. Euro. Das entspricht einer EBITDA-Marge von 11,2 Prozent (9,8 Prozent). Das EBIT verbesserte sich von 2,71 auf 3,01 Mio. Euro. Die EBIT-Marge für diese Berichtsperiode liegt bei 8,2 Prozent (7,7 Prozent).

Im Segment Restaurants, Lounges & Hotel erhöhte sich das EBITDA von 1,42 auf 3,30 Mio. Euro. Das bedeutet eine deutliche Verbesserung der EBITDA-Marge auf 7,4 Prozent gegenüber 4,3 Prozent im Vorjahr. Das EBIT erhöhte sich von 0,38 auf 1,77 Mio. Euro. Das entspricht einer Steigerung der EBIT-Marge von 1,1 Prozent im Vorjahr auf 3,9 Prozent. (APA)