Um den Verkehr während der EURO 2008 möglichst staufrei zu halten, beginnt die heurige Baustellensaison in Wien bereits am 25. Februar. Von einer Totalsperre betroffen ist die stark befahrene Abfahrtsrampe der A23 auf die A22. "Auch zwischen dem Knoten Kaisermühlen und der Brigittenauer Brücke wird es zu Spursperren kommen", sagte Viktor Geyrhofer, Geschäftsführer der Asfinag Autobahn Service GmbH Ost.

Einer der Sanierungs-Schwerpunkte betrifft die Südeinfahrt nach Wien. "Die Fahrbahndecke des Verbindungsabschnitts zwischen A2 und A23 in Richtung Norden muss generalsaniert werden", sagte Geyrhofer. Die Arbeiten dazu beginnen am Montag und werden Mitte Mai wieder ausgesetzt. "Wir halten alle Hauptverbindungsstrecken am hochrangigen Straßennetz während der EM baustellenfrei. Das heißt für uns, dass die gesamte Baustelle Mitte Mai wieder abgebaut wird und erst nach der EURO die Maßnahmen Richtung Süden fortgesetzt werden", sagte Geyrhofer.

Als kleinere Sache bezeichnete er die Arbeiten auf der A23 beim Knoten Kaisermühlen Richtung Süden. Die Sanierung wird an einem Wochenende im April durchgeführt. "In diesem Zeitraum wird auch die Auffahrt auf die A23 von der Donaustadtstraße kommend gesperrt werden", sagte Geyrhofer. Die Umleitung wird über den Knoten Kaisermühlen erfolgen.

Komplettsperre auf der A22

Mit einer Komplettsperre gehen die Deckensanierungen auf der A22 einher. Die Arbeiten bringen neben Spursperren auch die Totalsperre der sehr stark befahrene Abfahrtsrampe von der A23 auf die A22 in der Karwoche mit sich. Auf beiden Richtungsfahrbahnen zwischen dem Knoten Kaisermühlen und der Brigittenauer Brücke wird es zu Spursperren kommen. (APA)