Washington - Die USA haben Serbien ihre entschiedene Ablehnung von Überlegungen übermittelt, der serbischen Minderheit im Kosovo ein eigenes Heimatland abzuspalten. "Wir werden keine Form von Teilung unterstützen", sagte der Staatssekretär im US-Außenministerium, Nicholas Burns, am Donnerstag in Washington. Auch die große Mehrheit in der internationalen Gemeinschaft denke so. Die ehemalige serbische Provinz hat Mitte des Monats mit großer Unterstützung der USA ihre Unabhängigkeit erklärt. Die große Mehrheit der Bewohner sind Albaner. Die Serben betrachten das Kosovo als Wiege ihrer Kultur und des orthodoxen christlichen Glaubens. Burns erinnerte Serbien daran, dass die internationale Gemeinschaft 1998 und 1999 gegen den serbischen Versuch eingeschritten sei, eine Million Albaner aus dem Kosovo zu vertreiben. Aus diesem Grund hätten die Vereinten Nationen die Kontrolle der Provinz übernommen. "Wir haben das nicht vergessen", sagte er. (APA/AP)