Zustimmung für die künftige schwarz-grüne Stadtregierung in Graz kommt vom steirischen ÖVP-Chef Hermann Schützenhöfer; aber auch SPÖ-Chef Franz Voves sagt für große kommunale Vorhaben Unterstützung zu, berichtet der ORF Steiermark.

Aufbruch für Graz

Schützenhöfer spricht von einer "Koalition der Wahlsieger. Für uns ist es eine spannende, interessante und charmante Variante". Es sei ein Aufbruch für Graz, man werde das von Landesseite her entsprechend begleiten.

Landeshauptmann Voves erklärte, die Grazer SPÖ habe bei der Wahl ein "historisch katastrophales Ergebnis geliefert". Aber der neue Stadtparteivorsitzende und Stadtrat Wolfgang Riedler habe angekündigt, sich konstruktiv einbringen zu wollen; dasselbe könne er, Voves, hinsichtlich der Grazer Projekte für die Landespartei versichern. (red)