Frankfurt - Der an der Frankfurter Börse gelistete steirische Leiterplatten-Hersteller AT&S scheidet aus dem deutschen Technologie-Index TecDAX aus. Auch der Glasfaser-Spezialist ADVAOptical muss seinen Platz räumen. Dafür steigen der Windanlagen-Bauer REpower und das Solarunternehmen Phoenix Solar in den Technologie-Index auf, wie die Deutsche Börse am Mittwochabend mitteilte. Händlern zufolge sind die Veränderungen im TecDAX nicht überraschend und alle Aktien seien Wechselkandidaten gewesen.

Im MDAX wird der Hamburger Hafenkonzern HHLA den vor der Übernahme durch Swiss Life stehenden Finanzdienstleister AWD ersetzen. Zudem steigt der Kran-Hersteller Demag Cranes in den Index mittelgroßer Werte auf, während die schwer angeschlagene Mittelstandsbank IKB vom MDAX in den SDAX absteigen muss.

Die Änderungen erfolgen am Dienstag nach Ostern, dem 25. März. AWD und IKB erfüllen nach Angaben der Deutschen Börse nicht mehr die Mindestanforderungen bei der Marktkapitalisierung. Im DAX gab es keine Veränderungen. (APA/dpa-AFX)