Eine Chinesin hat aus Ärger über ihren Mann und ihre gescheiterte Ehe mehr als 400 Handys verbrannt. Sie hatten einen Wert von mehr als 300.000 Yuan (rund 27.000 Euro), wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Freitag mitteilte.Die 37-Jährige besaß mit ihrem Mann in der östlichen Provinz Shandong ein Handy-Geschäft. Ihr Mann habe sie Anfang des Monats verlassen, berichtete die Nachrichtenagentur. Voller Verzweiflung habe die Frau sämtliche Mobiltelefone eingesammelt, sie angezündet und sich davon gemacht. Nachbarn sahen den Rauch und alarmierten die Feuerwehr. Die Frau wurde wegen Brandstiftung festgenommen.(APA/AP)