Bild nicht mehr verfügbar.

Minnesotas SchülerInnen sollen sich nicht mehr einparfumieren.

Foto: dpa/Vennenbernd

Washington - Zum Kampf gegen Parfüm und Deo-Sprays an Schulen macht die Landesabgeordnete Karen Clark aus dem US-Bundesstaat Minnesota mobil. Eine Kampagne mit Postern, Plakaten, Elternbriefen und E-Mails soll Schüler in Minneapolis dazu ermutigen, duftfrei zur Schule zu kommen.

Einer von acht Schülern in Minneapolis leidet Medienberichten zufolge an Asthma. Zudem berichten Schul-Krankenschwestern, sie hätten in letzter Zeit vermehrt Schüler wegen Kopfschmerzen oder Atembeschwerden behandelt, die durch den übermäßigen Parfümgebrauch ihrer Klassenkameraden verursacht wurden. (APA/dpa)