Fast unbemerkt hat sich der Australier Elliot Perlman in die erste Erzähler-Liga geschrieben. Er stellt seinen Roman "Sieben Seiten der Wahrheit" (DVA) vor. Der hat weit mehr als sieben Seiten, es sind derer 859. "Unbedingt lesen", sagt die New York Times trotzdem. Deutschsprachige Lesung: Wolfgang Böck. (fast, DER STANDARD - Printausgabe, 12. März 2008)