Wien - Ohne ihren an einer Bauchmuskel- und Adduktorenzerrung laborierenden Center Ramiz Suljanovic unterlagen die Kapfenberg Bulls in der Basketball-Bundesliga der Herren, Tabellennachbarn Oberwart Gunners glatt 67:80 (26:44). Der neue Guard Kevin Nelson hatte ein durchwachsenes Debüt, erzielte 10 Punkte, traf aber nur drei seiner 13 Wurfversuche aus dem Feld.

Oberwart könnte mit dem Sieg für eine Vorentscheidung im Kampf um die zwei fixen Plätze im Semifinale gesorgt haben. Die Südburgenländer liegen jetzt nicht nur zwei Punkte vor den Obersteirern, sondern führen auch in den direkten Duellen mit 3:1. Die Gunners blieben damit im Fall der Punktegleichheit nach 36 Runden jedenfalls vor den Bulls.

Fürstenfeld setzte beim 90:63-Erfolg gegen St. Pölten über weite Strecken die zweite Garnitur ein, der Sieg war trotzdem nie gefährdet. In Gmunden siegte der Meister daheim gegen Traiskirchen zwar 92:79 (45:43), musste aber lange zittern. Die Gäste waren zu Beginn des Schlussviertels noch 66:61 vorangelegen. (APA)