Wien - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien standen am Dienstag drei Kursgewinnern fünf -verlierer und sechs unveränderte Titel gegenüber. Meistgehandelte Titel waren BA-CA mit 9.887 Aktien (Einfachzählung).

Die größten Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Schlumberger Vorzüge mit plus 8,32 Prozent auf 18,49 Euro (290 Aktien), Wiener Privatbank Immobilien mit plus 1,34 Prozent auf 18,85 Euro (1.000 Aktien) und Rath mit plus 0,89 Prozent auf 16,95 Euro (100 Aktien).

Die größten Verlierer waren Private Equity Performance Bet. AG mit minus 20,00 Prozent auf 2,48 Euro (1.100 Aktien), Inku mit minus 1,64 Prozent auf 3,00 Euro (500 Aktien) und BA-CA mit minus 0,36 Prozent auf 137,50 Euro (9.887 Aktien).

Im Segment mid market konnten sich Binder+Co um 0,08 Prozent auf 12,30 Euro (4.000 Stück) verbessern. Hutter & Schrantz Stahlbau legten 0,99 Prozent auf 20,50 Euro (50 Stück) zu. Hingegen rutschten Phion um 3,92 Prozent auf 24,50 Euro (998 Stück) ab. (APA)