Bild nicht mehr verfügbar.

Erfinder Rudolf Diesel, 1858- 1913.

Foto: STANDARD/DPA
Sein Examen an der Technischen Hochschule München absolvierte Rudolf Diesel im Jahr 1880 mit der besten Leistung seit Bestehen der Anstalt. Als Erfinder des "Diesel-Motors" schrieb er Geschichte. Fast jedes Schiff, fast jeder Lkw wird von einem Dieselmotor angetrieben. Der Prototyp lief vor 111 Jahren erstmals in Augsburg bei MAN. Diesel wurde vor 150 Jahren, am 18. März 1858, als Sohn deutscher Eltern in Paris geboren. Seit seiner Studienzeit befasste sich Diesel mit einer einer "rationellen Wärmekraftmaschine", die der Dampfmaschine überlegen sein sollte. Seine Erfindung wurde angefeindet, er verspekulierte viel Geld. Er starb am 29. September 1913 bei einer Schiffsüberfahrt über den Kanal. Selbstmord lautet die offizielle Version. Manche vermuteten einen Mordanschlag der Ölindustrie, denn Diesel soll bereits an Bio-Sprit gedacht haben. (dpa, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 20.3.2008)