Eisenstadt - Ein elfjähriger Bursche ist am Sonntagnachmittag ohne Aufsichtsperson mit dem Zug EC-45 "Bartok Bela" Richtung Ungarn unterwegs gewesen. Bei einer von Polizeibeamten durchgeführten Personenkontrolle konnte sich der der Bub nicht ausweisen. Er gab an, zu seiner Großmutter nach Sobotica (Serbien) fahren zu wollen, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Montag. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Bursche bereits zum elften Mal als "Abgängiger Minderjähriger" zur Festnahme ausgeschrieben war und in einem Krisenzentrum in Wien untergebracht ist. Der Elfjährige wurde auf Anordnung der Bezirkshauptmannschaft Neusiedl am See von den Beamten zu einer Sozialpädagogin nach Wien gebracht. (APA)