Bild nicht mehr verfügbar.

Warren Buffett

Foto: APA/EPA/Matthew Cavanaugh
Frankfurt - Der US-Investor Warren Buffett hat sich einem Zeitungsbericht zufolge an der Münchener Rück beteiligt. Buffetts Holding Berkshire Hathaway habe innerhalb des vergangenen halben Jahres eine Million Aktien der Münchener Rück gekauft, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf Finanzkreise. Das entspreche einer Beteiligung von 0,5 Prozent. Es sei aber nicht klar, ob Buffett - laut dem US-Magazin "Forbes" der reichste Mensch der Welt - die Papiere noch halte.

Zu Buffetts Imperium gehört auch der US-Rückversicherer General Re, der einen Mehrheitsanteil an der Kölnischen Rück hält.

Eine Sprecherin der Münchener Rück sagte, dem weltweit zweitgrößten Rückversicherer sei von einem Anteil Buffetts nichts bekannt. Beteiligungen an Aktiengesellschaften sind erst ab der Schwelle von drei Prozent meldepflichtig. Berkshire Hathaway war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. (APA/Reuters)